Bentonit-Pellets


extrudierte Ton-Pellets verschiedener Rohtone

Quellton-Pellets sind quellfähige Tonkörper aus extrudierten Rohtonen oder trocken gepressten Tonmehlen oder Granulaten.

Die Quellfähigkeit des Tones ist das wesentliche Merkmal für die Güte der Pellets. Danach sind Bentonite (Tone mit einem Montmorillonit-Gehalt von >50 %) die Voraussetzung zur Erreichung hoher Quelldrücke und niedriger Durchlässigkeiten. Die höchsten Quellfähigkeiten erreichen Bentonite mit Natrium-Ionen in den Zwischenschichten (sogen. Natrium-Bentonite).

Bentonit-Pellets werdenz.B. für die Verfüllung von Bohrlöchern, Spalten und Klüften in gesättigten Zonen eingesetzt. Beim Kontakt mit Wasser quellen sie zeitverzögert auf, was Brückenbildung in größeren Tiefen verhindert.

 

Formschlüssiges Verschliessen eines Hohlraumes und Aufbau eines hohen Quelldruckes sind die Bedingungen einer funktionierenden Dichtung.

Komprimate

Bei Verfüllung eines Bohrloches quellen die Pellets zunächst das eigene Porenvolumen der Schüttung zu und bilden eine formschlüssige Tonsperre aus. Der Rest der Quellfähigkeit sorgt für den Quelldruckund dieser wesentlich für die eigentliche Dichtigkeit. Man kann also nicht so rechnen, dass ein Pellet mit einem Quellfaktor von z.B. 300 % auf die 3-fache Menge quillt. Das würde nur frei im Wasser liegend ohne Gegendruck der Fall sein.

Tonpellets mit geringen Quellfähigkeiten zerfallen praktisch nur und sind daher kaum in der Lage, überhaupt das Porenvolumen der eigenen Schüttung zu verschliessen, die Folge ist ein nicht, oder kaum dichtender Tonmatsch.

 

Eine kleine Übersicht Bentonit- u. Tonpellets

Rohtone, extrudierte und gepresste Pellets



Quellverhalten diverser Pellet-Produkte

Beispiel: Quellverhalten diverser Pellets: ganz oben eine völlig ungeeignete Qualität




Durch mangelhafte Abdichtungen können enorme Sachschäden entstehen, etwa wenn Wasser in tiefer gelegene, feuchtigkeitsempfindliche Schichten gelangt. Diese können stark expandieren und die Oberfläche mit Ihren Gebäuden anheben (Salzsprengung).

Ein trauriges Beispiel dafür ist die
südbadische Stadt Staufen (externer Link)
Foto: www.staufen.de

 

Durch die Bohrung bis in eine Tiefe von 170 Meter gelangte Grundwasser mit starkem Druck in die darüberliegende Gips-Keuper-Schicht. Die Folge: Der Gips quellt seit dem auf und hat die Oberfläche in Teilen der Stadt um 60 cm erhöht. 260 Häuser sind von Schäden betroffen.

Quelle: www.ingenieur.de
Foto: Staufenstiftung

 


Produktvorstellung: BENTOFILL Pellets

BENTOFILL-Pellets ST (8 mm)

BENTOFILL Pellets eignen sich zur Verfüllung von Bohrlöchern, Spalten, Klüften, Ringräumen etc., durch das verzögerte Aufquellen neigen diese Pellets nicht zur Brückenbildung.

Es gibt zwei Produktvarianten:
BENTOFILL Pellets ST bestehen aus 100 % Naturbentonit ohne chemische Zusatzstoffe oder Modifikationen.
BENTOFILL Pellets HQ Premium bestehen aus 100 % aktiviertem Naturbentonit für ein noch höheres Quellvermögen.

- mehr

 


- zurück